Dienstag, 10. September 2013

Kész a kávé! - Das Koffein-Experiment - Teil 8


Kommentare:

  1. Entfaltet das Koffein seine anregende Wirkung auch beim verdampfen? Oder geht es nur um den ThroatHit?

    AntwortenLöschen
  2. Theoretisch wirkt es natürlich auch verdampft und inhaliert anregend. Es gelangt ja über die Lungenbläschen in den Blutkreislauf. Aber die aufgenommene Menge ist derart gering, dass es tatsächlich nicht anregend wirkt. Hab das in einem meiner Artikel (Teil 2) auch mal näher ausgeführt. Wenn Du z. B. 20 mg/ml dampfst, dann musst Du einen ganzen ml wegdampfen, um 20 mg Koffein aufgenommen zu haben. Eine Tasse Kaffe hat aber ungefähr (je nach Sorte und Zubereitung und Tassengröße) rund 100 mg (+/- 20) Koffein. Bis der eine ml Liquid weg gedampft ist, vergeht aber auch noch reichlich Zeit (da trink ich schon mehr als eine Tasse Kaffe). Dementsprechend wirst Du keine anregende Wirkung bemerken können. Wenn man dann auch noch eiiges an koffeinhaltigen Getränken ohnehin zu sich nimmt, dann ist die Gewöhnung so stark, dass es noch unwahrscheinlicher wird, vom Dampfen etwas zu merken.
    Es geht bei der Verwendung von Koffein im Liquid also tatsächlich nur um den Throat Hit... und die Eigenschaft als Geschmacksträger (ist bei Koffein leider auch nicht so deutlich wie bei Nikotin).

    AntwortenLöschen